Prävention der Deutschen Rentenversicherung

Ihre Mitarbeiter in guten Händen

Besonderen Wert legen wir im Gesundheitszentrum Westmünsterland auf eine persönliche, kompetente und interdisziplinäre Betreuung.

 

Unser ärztlich geleitetes Präventionsteam besteht aus qualizierten und erfahrenen 

  • Sportwissenschaftlern
  • Physiotherapeuten
  • Psychologen
  • Ernährungswissenschaftlern 

Für die Durchführung qualitativ hochwertiger und nachhaltiger Prävention nutzen wir unsere jahrelange Erfahrung im Bereich Rehabilitation, Prävention und medizinische Trainingstherapie.

 

Betriebliche Präventionsleistungen

  • Kostenübernahme durch die Deutsche Rentenversicherung
  • komplette Organisation und Durchführung durch das Gesundheitszentrum Westmünsterland
  • zeitliche Planung in Absprache mit dem Unternehmen und dem Mitarbeiter

 

Ihr Gesundheitsprogramm

Ein ganzheitliches Präventionsprogramm zum Erhalt Ihrer Gesundheit und ihrer Leistungsfähigkeit.

 

Gesundheit ist eine zentrale Voraussetzung im Leben. Mit einem gesunden Lebensstil können wir Krankheiten wie Rückenschmerzen, Bluthochdruck, Übergewicht und Diabetes Mellitus entgegenwirken. Die steigenden Anforderungen im Beruf und auch die Zunahme chronischer Erkrankungen bedeuten für viele Menschen eine hohe Belastung. Leichte Beschwerden werden ignoriert und zu spät behandelt. Die Folgen sind oft nicht umkehrbar. Um dies zu verhindern, bietet das Gesundheitszentrum Westmünsterland am Standort in Vreden ein umfangreiches Präventionssprogramm an.

 

Es ist ein wohnortnahes und berufsbegleitendes Programm, mit dem Sie vorbeugend etwas für Ihre Gesundheit, Ihre Lebensqualität und den Erhalt Ihrer Erwerbsfähigkeit tun können. Die Deutsche Rentenversicherung begleitet das Programm und übernimmt die kompletten Kosten.

 

Das 4-Phasen-Modell

Das Programm ist in vier Phasen aufgeteilt und hat das Ziel möglichst nachhaltig Ihre Gesundheit positiv zu beeinflussen und zu stabilisieren.

 

1. Die Initialphase: Analyse Ihres Gesundheitszustandes

In der ersten Phase werden durch Ärzte und Therapeuten untersucht. Die Tests und Analysen (z.B. Herz-Kreislauftest oder Rückenanalyse) bilden Ihre Leistungsfähigkeit ab.

 

2. Die Trainingsphase: Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung

Es wird ein individueller Trainingsplan für Sie entwickelt. Drei Monate lang trainieren Sie im Gesundheitszentrum um Ihre Gesundheit zu verbessern. Die Trainingszeiten sind dabei so geplant, dass Sie das Programm neben dem Beruf absolvieren können. Ihr Training wird mit Vorträgen und Kursen zu weiteren Gesundheitsthemen kombiniert.

 

3. Die Eigenaktivitätsphase: Den Blick auf Ihren Alltag

In dieser Phase trainieren Sie eigenverantwortlich. Selbstverständlich können Sie weiter im Gesundheitszentrum aktiv sein. Ihrem Arbeitgeber bieten wir die Möglichkeit die Kosten für Mitarbeiter zu bezuschussen.

 

4. Die Auffrischungsphase

Am Ende des Programms wird im Rahmen eines Refresher-Kurses alle Informationen und Aktivitäten für die Teilnehmer zusammengefasst.

 

Vorteile für Unternehmen und Beschäftigte

  • 25 – 30% der krankheitsbedingten Fehlzeiten und entsprechenden Kosten lassen sich durch eine effiziente betriebliche Gesundheitsförderung vermeiden bzw. reduzieren (iga. Report 28)
  • Verringerung von arbeitsplatzbedingten Belastungen
  • Erhöhung der Motivation, Zufriedenheit und des Wohlbefindens Ihrer Mitarbeiter
  • Förderung der Eigenverantwortung und Aktivität hinsichtlich gesundheitsförderlichen Verhaltens
  • Vorteil im Umgang mit den Herausforderungen des demographischen Wandels (z.B. Fachkräftemangel/ Fachwissen erhalten)
  • Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Imagegewinn
  • Nachhaltige Lebensstiländerung führt zur langfristigen Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit

Dr. Christoph Jolk

Dipl. Sportwissenschaftler

 

Telefon: 02564 – 99 49 50

E-Mail: bgm@gz-wml.de

 

An´t Lindeken 100

48691 Vreden


Ob Rückenschmerzen, Übergewicht oder Stress: Prävention hilft Ihnen, gesund und fit zu bleiben. Nutzen Sie die Angebote der Deutschen Rentenversicherung. Klick hier.

Download
DRV_Prävention.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.7 KB
Download
Praevention_werden_sie_aktiv.pdf
Adobe Acrobat Dokument 314.7 KB

Jetzt anrufen!

Handy Button


Präventionskurs gem. § 20 SGB V

Sie trainieren, Ihre Krankenkasse bezahlt. Fragen Sie uns.

Die Prävention von Krankheiten soll die Lebensqualität steigern. Ziel der Prävention und Gesundheitsförderung ist die Vermeidung von Krankheiten und ihren Folgen. Dadurch sollen Lebensqualität und Wohlbefinden gesteigert sowie die in Gesundheit verbrachte Lebenszeit verlängert werden.


Die Prävention zielt darauf ab, die Entstehung von Krankheiten zu verhindern. Gerade "Volkskrankheiten" wie Diabetes mellitus Typ 2 oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z. B. Herzinfarkt), aber auch einige psychische Störungen (z. B. Depression) können in vielen Fällen durch eine gesundheitsbewusste Lebensweise – unterstützt von gesundheitsfördernden Lebensbedingungen – vermieden, verzögert oder in ihrem Verlauf günstig beeinflusst werden. Zu den begünstigenden Faktoren zählen u. a. eine gesunde Ernährung, sportliche Aktivitäten oder eine gute Stressbewältigung. Durch Impfungen, die auch zu Maßnahmen der primären Prävention zählen, lassen sich verschiedene schwerwiegende Infektionskrankheiten verhindern.

Informationen zu unseren Präventionskursen erhalten Sie von unseren Standorten.

 

Die Kontaktdaten finden Sie weiter unten.

 

Als Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung erhalten Sie 2x pro Jahr zwischen 75,- Euro bis zu 100% der Kursgebühr erstattet.